Eine Schiffsfahrt kann wirklich cool sein!

Letztes Wochenende waren wir zu 3 in Kiel und haben zum dritten Mal eine Schiffsrundfahrt gebucht. In der Regel sind 5 nicht so die gewöhnlichen Touris, diesmal aber wollten wir 6 uns wirklich das ganze Programm reinziehen. Mit Bootsrundfahrt   und Ruheständlern auf dem Nebenplatz. Das kann auch mal ganz amüsant werden, ob Ihr es wollt oder nicht. Die Bootsfahrt  hat mir am schönsten zugesprochen, wobei ich zu Anfang darüber überlegen wollte. In Reportagen findet man immer Personen, die blau anlaufen und sich ihres Mageninhalts entledigen. Mir ist es zum Glück nicht so ergangen. Ich konnte den blauen Himmel auf dem Sonnendeck und die milde Brise, die meinen Kopf massierte, genießen. Die Stadt ist überwältigend und vom Kutter aus, bekommt man zusätzlich eine andere Sichtweise des Ganzen. Am liebsten würde ich uns ein großes Paddelschiff zulegen und die Nacht den Kanal hoch und runter schippern. Sowas machen  eine Menge Personen in Duisburg.  Logischerweise gibt es auch Menschen, die so etwas nicht toll finden - was ich nicht nachvollziehen kann.  Zum Schluss sei gesagt: Eine Bootsrundfahrt kann ehrlich spitze sein!

1 Kommentar 20.6.11 16:20, kommentieren

Ein Kumpel für alle Peinlichkeiten - Frauen haben keine Möglichkeit

Mein Fahrzeug ist eine Rostlaube vom gehobenen Maße. Ich pflege immer zu erzählen: "es muss nicht gut aussehen, es muss fahren können!" Weswegen erwirbt man sich so ein tolles teure Kiste?! Ist nicht auch ein Mittelstandskarre genug oder eben eine  Schrottmühle, wie meine? So eine Schrottkarre hat  mehr Ausdruck und Pfiff, als diese neufuturistischen  Fahrzeuge. Wenn der Auspuff knattert und die Türen beim aufmachen knarzen, fühlt man sich sofort wie daheim! Solch ein PKW ist  nichts anderes als eine Altbauunterkunft und  warum gilt diese ebenfalls als Symbol von Prestige - aber der Personenwagen nicht? Selbstverständlich gibt es schwierig restaurierte Karren, die für enorm viel Geld über den Tisch fließen - die ich aber nicht habe.  wo liegt nun der Nutzen vergraben? Womöglich muss es auch gar keinen Sinn ergeben. Es soll ja tatsächlich Kistenfans geben. Ich bin ein Altenanhänger. Die Anzahl der Weiber, die meinen Schlitten ebenfalls astrein finden - wie ich, ist aber doch eher moderat. Das ist schon ok für mich. Ich würde absolut nie eine Alte an den Lenker dieseen Schlitten lassen. Auch wenn mein langjähriger Freund rostet, tropft und knattert - nur ich weiß, was er damit ausdrücken will. Vor zwei Wochen sind auch die Bremsbacken über den Jordan gegangen - aber die Handbremse funktioniert glücklicherweise .  Mich macht der Schlitten froh. Die preiswerteste Modifikation!

1 Kommentar 30.5.11 17:48, kommentieren

Fotos sind der Erfolg für einen tollen Tag

Ich war mit meinem Dackel volle 6 Stunden schlendern gewesen. Die Sonne am Himmel hatte den Wald vor uns in ein schimmerndes Strahlenspiel verzaubert. Die Umwelt ist schon etwas Prächtiges und dank meinen Angehörigen komme ich halbwegs häufig raus. Ich gehe gerne an der frischen Luft bummeln und manchmal packt mich die Faszination und ich mache Bilder. Portraitaufnahmen machen sehr viel Spaß. Die Blüten die ich an Blumen oder am Rand erblicke, schauen durch den Fotoapparat noch enorm farbintensiver und entzückender aus. Logischerweise fotografiere ich auch mein Pferd. Ab und Zu könnte man glauben hat man ein gutes Model vor seiner Kamera. Ergreife ich meine Kodak, fängt das Posen an - wie bei einem Kleinkind.  Gegenwärtig nutze ich noch eine "einfache" Digital-Fotokamera, aber demnächst möchte ich mir eine Spiegelreflex leisten.  Darauf musste ich lange hinackern, da so  eine Kamera nicht gerade preiswert ist. Genau diese Investition bringt es aber. Daheim besitze ich eine unglaubliche Fotoauswahl, von unveröffentlichten und eingetüteten Werken, auf  dem Rechner.  Sobald die Witterung dann nicht zum bummeln ausreicht, durchstöbere ich meine Fotos. Es gibt ausreichend von Spaziergängen oder Grillpartys usw. - ich liebe Bilder. Es freut mich aber und abermal, die tollsten Zeitpunkte erfassen zu können. Ein Foto kann uns zum Heulen bringen oder zum Lachen, dass ist an sich ganz schön bescheuert - wohl wahr.

1 Kommentar 19.5.11 09:24, kommentieren

Fotoleinwand vom Testsurfer

Ich habe mir vorgenommen, Euch nun jede Woche ein individuelles Internetprodukt vorzustellen. Täglich kämpfe ich mich, mit meinem virtuellen Surfbrett, durch die Reizflut der World-Wide-Web-Werbung, lasse mich nicht beirren und erzähle Euch hier von meinen abenteuerlichen Surfergeschichten. Diese Woche bin ich von einer stürmischen Welle zu meinfoto.de getragen worden. Hier kann man sich kinderleicht eine maßgeschneiderte Fotoleinwand gestalten. Alles was man für den individuellen Leinwanddruck benötigt, ist ein gelungener Schnappschuss - der genügend Pixel für die jeweilige Größe bereithält. Auf der Seite dieses Fotoleinwand Anbieters, kann man sein Werk allerdings in ca. 60 verschiedenen Formaten drucken lassen. Der einprogrammierte Service, der dem Nutzer gleich nach dem Hochladen der Datei verrät in welchen Größen man das Bild auf Fotoleinwand bringen kann, erleichtert allerdings die Auswahl. Ich habe mich für ein Panoramabild entschieden, das nun über meiner Couch als Fotoleinwand richtig Eindruck macht. Die Farbbrillanz des Drucks ist hervorragend. Was zusätzlich angeboten wird und was ich auch gleich in Anspruch genommen habe: man kann das Bild mit verschiedenen Effekten aufpeppen. Meine Fotoleinwand habe ich z.B. im Andy Warhol Stil drucken lassen.  Meine Freunde wollten mir zunächst gar nicht glauben, dass das Bild tatsächlich von mir geschossen wurde und quetschten mich aus, in welchem Möbelhaus ich es erstanden hätte. Am Preis der Fotoleinwand gibt es ebenfalls nichts zu bemängeln, womit dies sicher nicht meine letzte Bestellung gewesen sein wird. Die Lieferzeit belief sich übrigens auf 3 Tage.

 

2 Kommentare 15.2.11 11:36, kommentieren